Montag, 22. August 2016

Rezension zu "Harry Potter and the cursed child" 





Titel: Harry Potter and the cursed child
Skript zum Theaterstück
Autoren: John Tiffany & Jack Thorne nach einer Geschichte von J. K. Rowling
Erscheinungsdatum deutsch: 24.09.2016
Gebundene Ausgabe: 19,99 Euro
Ebook: 14,99 Euro
ISBN: 978-3551559005



Hier geht's zum Buch:





Kurzbeschreibung


Die achte Geschichte. Neunzehn Jahre später. Das Skript zum Theaterstück!
Harry Potter und das verwunschene Kind, basierend auf einer neuen Geschichte von J.K. Rowling, John Tiffany und Jack Thorne, ist ein neues Theaterstück von Jack Thorne. Es erzählt die achte Geschichte in der Harry-Potter-Serie und ist gleichzeitig die erste offizielle Harry-Potter-Geschichte, die auf der Bühne präsentiert wird. Das Stück feierte am 30. Juli 2016 im Londoner West End Premiere.
Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als überarbeiteter Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden.
Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will.
Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten erwartet.



Meine Meinung


Was ich gleich vorab sagen möchte ist, dass es zwar immer wieder heißt "der achte Band der Harry Potter-Reihe" und ja es geht direkt da weiter, wo der letzte Band aufhört, aber:

Man sollte in der Lage sein, diese zwei Geschichte  zu trennen und dieses Skript als etwas komplett eigenes betrachten! Zum einen ist es kein Roman und auch nicht von J. K. Rowling selbst verfasst, sodass natürlich allein beim Schreibstil deutliche Unterschiede zu erwarten sind! 
Ich wollte dies nur erwähnen, da es offensichtlich sehr viele nicht schaffen, dies zu beachten. Sollte das der Fall sein, so rate ich euch das Buch nicht zu lesen!!!

Es gibt einige schlechte Rezensionen, die brechen mir buchstäblich das Herz! Dabei wird immer wieder beteuert, dass die Leser "wahre" Harry Potter Fans seien und daher dieses Buch einfach nicht hätten lesen sollen, weil es so schlecht ist, die Story schlecht ist und es wird immer gesagt es liegt nicht daran, dass es ein Skript ist, usw.! Aber ich frage mich was haben manche erwartet??? Klar sind Geschmäcker verschieden, aber es muss doch von vorne herein klar gewesen sein, dass man diesen Band nicht mit den Vorgängern vergleichen kann! Und auch wenn manche enttäuscht waren, weil ihnen einfach die Grundidee nicht gefallen hat, so kann ich es dennoch absolut nicht nachvollziehen, dass man nur einen Stern vergibt!!! Da frage ich, an was wurde dies gemessen???? Ein Stern ist für mich ein Buch, das von vorne bis hinten voll mit Schreib- und Logikfehlern ist, eine schlechte Grundidee dahinter liegt etc. 
Oft habe ich auch gelesen, die Charaktere hätten nicht so reagiert oder sich so verhalten, wie man sie bisher kannte. Also ich verhalte mich heute (zum Glück) auch nicht mehr immer so wie noch vor 19 Jahren! 
So viel jetzt mal dazu! Alle die von der Geschichte enttäuscht waren, werden jetzt vielleicht über mich herfallen, aber vielleicht denkt auch der ein oder andere nochmal darüber nach, ob seine Bewertung wirklich gerechtfertigt ist! Ich beabsichtige nicht jemanden anzugreifen, jeder hat seine eigene Meinung und das ist auch gut so, aber einige Rezensionen wirken einfach so, als ob sie etwas zu voreilig gewesen wären! 

Für mich war es eine Rückkehr nach Hogwarts, ich bin nach Hause gekommen und habe alte Freunde wieder getroffen! Die Emotionen haben mich beim Lesen geradezu überwältigt und ich war und bin immer noch überglücklich, dass uns diese weitere Geschichte geschenkt wurde! Denn das war es für mich, ein Geschenk, nach alle den Jahren nochmals an den wundervollsten magischen Ort der Welt zurückzukehren und nochmals die Flure, die Treppen, den verbotenen Wald und vieles mehr zu erleben! 
Wieder habe ich gelacht und geweint, gelächelt und mich gefreut! Die alten Gefühle sind sofort zurückgekommen und ich habe mich einfach fallen lassen und es genossen! 
Ich möchte nicht spoilern, aber es gibt eine ganz besondere Szene, in der man einer Person begegnet, die mich zutiefst berührt und zu Tränen gerührt hat. Es war so wundervoll, dass ich eine Pause einlegen musste!

Es viel mir schwer loszulassen und ich bin so froh, dass man Bücher immer und immer wieder lesen kann, denn das werde ich bei Harry Potter immer wieder tun!  Ich werde immer wieder zurückkommen!
Always!!! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen