Freitag, 25. November 2016

Rezension zu "It ends with us" von Colleen Hoover




"Life is a funny thing. We only get so many years to live it, so we have to do everything we can to make sure those years are as full as they can be. We shouldn't waste time on things that might happen someday, or maybe even never!"

Titel: It ends with us
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: Simon + Schuster UK
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 02.08.2016
Print: 8,99 Euro
Ebook: 9,90 Euro
Reihe: nein
ISBN: 978-1471156267



Hier geht's zum Buch:


https://www.amazon.de/Ends-Us-Novel-Colleen-Hoover/dp/1501110365


Infos zur Autorin:


https://colleenhoover.com



Kurzbeschreibung


Lily hasn't always had it easy, but that's never stopped her from working hard for the life she wants. She's come a long way from the small town in Maine where she grew up - she graduated from college, moved to Boston, and started her own business. So when she feels a spark with a gorgeous neurosurgeon named Ryle Kincaid, everything in Lily's life suddenly seems almost too good to be true.

Ryle is assertive, stubborn, and maybe even a little arrogant. He's also sensitive, brilliant, and has a total soft spot for Lily, but Ryle's complete aversion to relationships is disturbing.

As questions about her new relationship overwhelm her, so do thoughts of Atlas Corrigan - her first love and a link to the past she left behind. He was her kindred spirit, her protector. When Atlas suddenly reappears, everything Lily has built with Ryle is threatened.



Meine Meinung


Bisher hatte ich nur das Buch "Weil ich Layken liebe" gelesen und das hat mir sehr gut gefallen. Die allgemeinen guten Kritiken über diese Autorin, plus das schöne Cover dieses Buches und der interessante Klappentext haben mich neugierig gemacht!

Nach nur wenigen Seiten, hat mich der einnehmende, charmante und gefühlvolle Schreibstil begeistert und auch im Laufe der Handlung wurde ich nicht enttäuscht.

Lily ist eine starke, sympathische Persönlichkeit, die ihre festen Prinzipien hat. Diese werden jedoch im Laufe der Geschichte ganz schön auf die Probe gestellt und ihre Ansichten ändern sich grundlegend. Die Autorin schafft es das ganze sehr glaubhaft und absolut realistisch zu vermitteln. Man kann sich in die Charaktere zu 100 % hineinversetzen und wird sogar dazu verleitet auch seine eigenen Ansichten in Frage zu stellen. Das ist eine "Gabe", die auch bei Autoren nicht selbstverständlich ist.
Alle Personen sind perfekt durchdacht und berühren den Leser, jeder auf seine Weise!

Es gab einige Momente, in denen mir die Tränen in die Augen gestiegen sind und auch wenn ich einmal zwischenzeitlich kurz dachte, dass Buch wird etwas zu hoch gelobt, so muss ich doch im Nachhinein sagen, dass dies nicht der Fall ist. Ich habe die Geschichte auf Englisch gelesen und ohne zu Spoilern möchte ich sagen, dass der Name des Buches mehr als perfekt gewählt ist und mir vor allem nach dem Ende eine Gänsehaut beschert! Ich bin mir nicht sicher, ob dies auch bei der deutschen Version der Fall ist, wage es allerdings zu bezweifeln! Wenn ihr also die Möglichkeit habt, das Original zu lesen, dann versucht es, sprachlich gesehen ist es nicht allzu schwierig.

Am Ende konnte ich mir ein weiteres Mal die Tränen nicht verkneifen, Colleen Hoover hat mich tief berührt, erschüttert und auch wahnsinnig überrascht! Trotz diesem überwältigenden Strudel unterschiedlichster Gefühle, hatte ich nach dem Beenden des Buches ein Lächeln im Gesicht.
Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass dieses Buch vielen Frauen, die in ähnlichen Situationen sind oder schon einmal waren, Kraft spendet und ihnen vielleicht sogar Mut verleiht.

Fazit: "It ends with us" ist eine berührende, herzergreifende und sehr realistische Geschichte mit einer tollen Botschaft dahinter! Wie die Autorin im Nachwort noch erklärt, hat sie selbst einen sehr engen Bezug zu der Handlung und das spiegelt sich deutlich in den Emotionen wieder! Das Buch gehört zu den absoluten Must-Reads und verdient zu recht 5 von 5 Sternen!



Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezension. Und ich habe Respekt davor, ein Buch in Englisch zu lesen. Mein Ziel ist, es mal mit Harry Potter zu versuchen. Das soll ja gut zum Lernen sein. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-)
      Das mit dem Englisch lesen lernt man mit der Zeit, ich habe früher auch schon Harry Potter gelesen und würde aber fast sagen, dass ein Buch wie dieses noch einfacher ist! HP hat viele Vokabeln im Magie-Bereich, wo hier nur Alltags-Englisch vorkommt! :-)

      Aber einfach mal trauen, dann wird das schon!

      Lg, Marion

      Löschen