Montag, 19. Dezember 2016

Rezension zu "Belle et la magie 2 - Hexenzorn "von Valentina Fast





Titel: Belle et la magie 2 - Hexenzorn
Autorin: Valentina Fast
Verlag: impress
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 01.12.2016
Seiten: 428
Ebook: 3,99
Reihe: ja / Teil 2



Hier geht's zum Buch:


http://m.carlsen.de/epub/belle-et-la-magie-2-hexenzorn/57772


Infos zur Autorin:


http://m.carlsen.de/urheber/valentina-fast/47449


Kurzbeschreibung


Seit die 17-jährige Isabelle Monvision aus ihrer Heimat verbannt wurde, ist nichts mehr, wie es mal war. Nicht nur hat sie ihre Hexenfähigkeiten vollständig eingebüßt, auch das Vertrauen zu Gaston ist mit den vergangenen Geschehnissen zu Bruch gegangen. Dennoch kämpft sie sich mit ihm und seinen Freunden durch die zahlreichen Gefahren des Magischen Waldes – wissend, dass sie nur im Reich auf der anderen Seite der Berge in Sicherheit sein kann. Mit allen Mitteln versucht Gaston sie auf dem unsicheren Weg dorthin zu beschützen. Dabei ahnt keiner von ihnen, dass dies nur der Anfang ist und Isabelle die Schlüsselfigur eines jahrhundertealten Krieges werden wird...


Meine Meinung


Nachdem ich vom ersten Teil schon begeistert war, stand es für mich außer Frage, ob ich den Folgeband lese oder nicht. Die Erwartungen waren hoch und ich muss sagen, dass sie sogar noch übertroffen wurden.

Belle gefällt mir wahnsinnig gut mit ihrer direkten Art. Sie weiß was sie will und hat auch gar keine Hemmungen, das auszusprechen. Gaston dagegen möchte man manchmal am liebsten durchschütteln und ihm die Augen öffnen. Aber eigentlich ist er schon total süß und beim Lesen ist mir das ein oder andere Seufzen entglitten. Wer mir hier im Finale total ans Herz gewachsen ist, ist Robert. Ich glaube jede Frau würde sich so einen tollen Freund an seiner Seite wünschen. Auch Fiona und Sergej sind für mich zu „Freunden“ geworden und es ist wirklich schade, dass ich mich nach diesem Buch schon wieder von allen verabschieden musste.

Der Handlungsverlauf ist perfekt durchdacht und die Autorin hat mich mit so einigen Wendungen überrascht. Ich konnte die Geschichte nicht mehr aus der Hand legen und habe bestimmt gut die Hälfte in einem Rutsch durchgelesen. Es ist wirklich alles dabei, Freundschaft, Liebe, Herzschmerz, Kämpfe, Trauer und auch Freude! Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und konnte alles vor meinen eigenen Augen miterleben. Für meinen Geschmack, war es auch das perfekte Ende, meine Fragen wurden beantwortet und alles war in sich schlüssig und glaubhaft.

Fazit: Diese Fantasy-Dilogie verbindet viele magische Elemente auf ganz wundervolle Weise. Die Geschichte ist spannend, der Schreibstil absolut umwerfend mit einer Prise Humor und die Charaktere liebenswert. Für mich zählt die Reihe zu den absoluten Must-Reads.



Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

1 Kommentar:

  1. Das hört sich sehr gut an :-). In mir steckt ja auch irgendwie so eine kleine Hexe, wenn auch eher "Kräuterhexe" :-P. Schöne Rezension! lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen