Montag, 5. Dezember 2016

Rezension zu "Ein Käfig aus Rache und Blut" von Laura Labas



Titel: Ein Käfig aus Rache und Blut
Autorin: Laura Labas
Verlag: Drachenmond
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 20.08.2016
Seiten: 320
Print: 12,90 Euro
Ebook: 3,99 Euro
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3959912914


Hier geht's zum Buch:


https://www.drachenmond.de/titel/kaefig-aus-rache-und-blut/


Infos zur Autorin:


https://www.drachenmond.de/people/labas-laura/


Kurzbeschreibung


»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«
Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.
Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.


Meine Meinung


Titel und Cover sind super gewählt und stimmen perfekt mit dem Inhalt überein. Die abgebildete Frau stellt Alison als die toughe Jägerin dar, die in ihrem Käfig aus Rache und Blut gefangen ist und deren Leben und insbesondere ihre Ansichten bald komplett auf den Kopf gestellt werden.

Durch den angenehmen und lockeren Schreibstil konnte ich bereits nach ein paar Seiten in die Geschichte eintauchen. Das Buch war sofort sehr vielversprechend und im Nachhinein kann ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Der Inhalt besticht, wie es von diesem Verlag gewohnt ist, wieder einmal mit tollen Illustrationen, die das Kopfkino beim Lesen noch unterstützen.

Alison war mir gleich sympathisch und ihre Vergangenheit hat mich sehr berührt. Sie ist zwar oft leichtsinnig, wirkt kalt und hart, aber irgendwie kann ich das aufgrund ihrer Erlebnisse sehr gut nachempfinden.
Gareth begegnet dem Leser zunächst ebenfalls sehr kalt, arrogant und feindselig, aber im Laufe der Handlung stellt er dieses Bild oftmals in Frage!
Auch die anderen Charaktere sind authentisch und glaubhaft dargestellt.

Die Grundlage der Story ist auf den ersten Blick nichts neues und doch merkt man relativ schnell, dass dahinter viel mehr steckt, was bisher so noch nicht da gewesen ist. Vor allem schaffte es die Autorin immer wieder mich an der Nase herum zu führen und mich zu überraschen. Es viel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Alles wurde toll beschrieben, die Gefühle kamen an und die letzten Seiten haben mich traurig gestimmt, weil es dann erst mal zu Ende ist und das ist immer ein sehr gutes Zeichen.

Fazit: Es handelt sich um eine Action-reiche Fantasy-Reihe ganz nach meinem Geschmack. Die Geschichte nimmt von Anfang an Fahrt auf und kann die Spannung durchwegs halten. Das Ende ist zum Glück kein fieser Cliffhanger, lässt einen aber doch wehmütig auf den zweiten Band warten! Absolute Lese-Empfehlung!



1 Kommentar:

  1. Das klingt echt wieder gut :-). Ich hoffe, dass ich bald mal anfangen kann mit einem Buch aus dem Drachenmondverlag. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen