Dienstag, 17. Januar 2017

Rezension zu "Die Farben des Blutes 1 -Die rote Königin" von Victoria Aveyard




Titel: Die Farben des Blutes 1 - Die rote Königin
Autorin: Victoria Aveyard
Verlag: Carlsen
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 28.05.2015
Seiten: 512
Print: 19,99 Euro
Ebook: 14,99 Euro
Reihe: ja / Band 1
ISBN: 978-3551583260


Hier geht's zum Buch:


http://m.carlsen.de/hardcover/die-farben-des-blutes-1-die-rote-koenigin/25923


Infos zur Autorin:


http://m.carlsen.de/urheber/victoria-aveyard/26093


Kurzbeschreibung


Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …



Meine Meinung


Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da ich im Vorfeld ganz unterschiedliche Meinungen dazu gehört habe. Das Cover und der Klappentext haben mich sofort angesprochen. Die Farbgebung, rot und silber, passt perfekt zum Inhalt.

Die Autorin schreibt leicht verständlich und angenehm, so dass ich sehr schnell in die Geschichte eintauchen konnte. Von Anfang an wird Spannung aufgebaut und eine Neugierde hervorgerufen, die es schwer macht, das Buch aus der Hand zu legen. Die Grundidee ist eigentlich nicht komplett neu, wurde aber in meinen Augen zu etwas Neuem rundem gemacht.

Den Charakter von Mare mochte ich sofort. Sie ist trotz ihres jungen Alters, stark und kämpft für die Dinge, die ihr wichtig sind. Oft macht sie sich Schuldgefühle und nicht alle Entscheidungen sind perfekt durchdacht, aber die Last auf ihren Schultern würde vermutlich jeden erdrücken.
Kilorn ist der typische Kumpeltyp, den man einfach auf Anhieb gerne hat. Bei Cal habe ich die gleiche innere Zerrissenheit wie Mare, denn im Prinzip ist er sehr liebenswürdig und doch kann man sich nicht sicher sein auf welcher Seite er steht.
Sein Bruder Maven dagegen, hat mich erst mal zweifeln lassen, aber nach und nach bin ich ihm immer mehr verfallen.
Es gibt so viele tolle Charaktere in diesem Buch, die man gar nicht alle aufzählen kann, aber es ist mir gelungen zu jedem eine Verbindung herzustellen.
Die Königin allerdings ist das Böse im Person und lässt einem wirklich das Blut in den Adern gefrieren.

In der Geschichte gibt es keine typische Liebesromanze, aber trotzdem kommen die Gefühle nicht zu kurz. Man kann förmlich die innere Zerrissenheit von Mare spüren und das schlimme ist, ich kann es in diesem Fall absolut nachempfinden.
Die Personen, die unterschiedlichen Orte und Kämpfe wurden sehr bildhaft und ausreichend detailliert beschrieben.
Es gibt jede Menge Überraschungen und Schockmomente. Wenn man denkt, man wüsste was als nächstes passiert, kommt die nächste plötzliche Wendung.

Fazit: Die rote Königin ist ein düsterer spannender Fantasy-Auftakt, der in eine Welt aus Krieg und Intrigen entführt. Wer ist auf welcher Seite und welcher Kampf ist der richtige?
Ganz klare 5 von 5 Sterne!



Kommentare:

  1. Hallihallo :)

    Mir hat das Buch genauso gut gefallen! Ich bin noch jetzt ganz sprachlos von der unerwarteten Wendung und freue mich schon sehr auf den zweiten Band ♥

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, ging mir genauso, Band 2 liegt schon hier und ich freue mich schon drauf! 😁

      Lg, Marion

      Löschen