Dienstag, 14. Februar 2017

Rezension zu "Call of Crows - Entfacht" von G. A. Aiken



Verlag: Piper
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 12.01.2017
Seiten: 432
Print: 9,99 Euro
Ebook: 8,99 Euro
Reihe: ja / Band 2
ISBN: 978-3492280914


https://www.piper.de/buecher/call-of-crows-entfacht-isbn-978-3-492-28091-4

https://www.piper.de/autoren/g-a-aiken-2784



Inhalt


Jace Berisha hat es wirklich nicht leicht – zumal ihr Mann sie ... nun ja, ermordet hat. Doch nun kämpft Jace für die mächtigen Götter der Wikinger, Seite an Seite mit den gefährlichen Crows. Schnell geht es jedoch für sie bergab, als eine rachsüchtige Göttin auftaucht und nur eins will – den Weltuntergang. Die einzige mögliche Lösung ist, sich mit ihren Feinden zu verbünden, den Protektoren. Ein Wikinger-Klan, dessen einziges es Ziel ist, Crows zu vernichten. Glücklicherweise ist Protektor Ski Eriksen ein friedliebender Kerl. Denn die Frau, die er begehrt, ist ausgerechnet die schöne und unnahbare Jace. Doch nichts kann einen wahren Wikinger davon abhalten, das zu bekommen, was er will!



Meine Meinung


Der erste Teil hat mir sehr gut gefallen, so dass für mich klar war, dass ich auch Band zwei lesen muss. Die Cover passen gut zusammen, wobei mir dieses um einiges besser gefällt als das vom ersten Teil!

Auch dieses Mal hat mich der humorvolle Schreibstil schnell überzeugt. Die ganze Geschichte ist mit unglaublich viel Witz geschrieben und ich habe oft laut los gelacht. Dieses Mal steht die Geschichte von Jace im Mittelpunkt und die Protectors spielen eine große Rolle. Einzelne Personen, wie Ski und Bär sind mir ganz besonders ans Herz gewachsen. Bei den kleinen Rivalitäten mit den Ravens, musste ich immer schmunzeln, sind doch die Mitglieder der Clans an und für sich, eigentlich gar nicht so unterschiedlich. Absolut vernarrt bin ich ja in den kleinen Lew, wer den nicht lieb gewinnt, macht irgendwas falsch! Brodie Hawaii ist einfach nur göttlich, wenn sie ins Spiel kommt, bleibt kein Auge trocken.

Obwohl ich mich wirklich die ganze Zeit über sehr gut unterhalten fühlte, hat leider ab und an die Spannung etwas gelitten. Es gab immer wieder Kämpfe und Action, aber der Hauptkampf und die potentiellen Gefahren ließen sehr lange auf sich warten. Erst im letzten Drittel, hatte man auch mal das Gefühl der Angst um seine „Lieblingspersonen“ und mit ihnen gefiebert. Es gibt keine großen Wendungen, aber zum Ende hin konnte mich die Autorin, dann doch auch mal überraschen.

Fazit: Auch wenn vieles hier offensichtlich und vorhersehbar ist, kann ich die Reihe absolut weiterempfehlen. Das Buch strotzt einfachvor geballter Frauenpower und ist zum Totlachen. Die typischen Klischees, dass Frauen beschützt werden müssen, werden gekonnt umgangen auch die Liebesgeschichten sind von nebensächlicher und witziger Natur.

Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Kommentare:

  1. Hi Marion,

    das Buch ist bereits auf meinem Kindle. G. A. Aiken ist immer einen Lacher wert. Ihre weiblichen Hauptfiguren sind sowas von schrill und verrückt. Ich liebe das total, auch ihre anderen Serien.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie,

      da kann ich mich dir nur anschließen. :-) Andere Bücher von ihr hab ich bisher noch nicht gelesen, aber das muss ich unbedingt nachholen!

      Ganz liebe Grüße
      Marion

      Löschen