Montag, 6. Februar 2017

Rezension zu "Wie die Luft zum Atmen" von Brittainy C. Cherry



Verlag: Lyx
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 13.01.2017
Seiten: 368
Print: 14,00 Euro
Ebook: 9,99 Euro
Reihe: ja / Band 1 "Romance Elements"
ISBN: 978-3736303188


https://www.luebbe.de/lyx/buecher/sonstiges/wie-die-luft-zum-atmen/id_6111256



Inhalt


Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. "Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz", hatten sie gesagt. "Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit." Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.



Meine Meinung


An diesem Buch ist man in den letzten Wochen sprichwörtlich nicht vorbei gekommen. Nach mehreren Empfehlungen musste ich es einfach selbst lesen.

Der lockere angenehme Schreibstil hat mich bereits nach den ersten Seiten gefesselt. Man merkt schon bald, dass es sich hier um eine besondere, sehr emotionale Geschichte handelt. Die Schicksale zweier Personen, Elisabeth und Tristan, gehen wirklich and Herz und erst nach und nach erfährt man durch toll eingearbeitete Rückblenden, was in der Vergangenheit passiert ist. Immer wieder erlebt man mit wie die Personen wahrhaftig zerbrechen, innerlich sterben und der Schmerz ist kaum auszuhalten. Man kann so gut verstehen, warum die Personen so sind wie sie sind und wundert sich teilweise sogar noch, wie sie das überleben konnten.
Gleichzeitig musste ich auch wahnsinnig viel lachen bei diesem Buch. Faye hat einen ganz eigenen Humor und ich muss gestehen, dass sie mir persönlich als Person manchmal zu "viel" war, aber sie hat ein gutes Herz und ist eine treue Seele.

Die Autorin schafft es einfach hervorragend die Gefühle zu transportieren, Mitgefühl und Verzweiflung zu vermitteln und man fragt sich manchmal wirklich, was kann ein Mensch nur ertragen?
Es wird eine Geschichte erzählt von zwei Menschen, die den Bezug zum "Leben" verloren haben und den Weg zurück nicht finden können.
Es wurden hier tolle Charaktere geschaffen, die man einfach nur lieben kann. Das Kleinstadtleben wurde allerdings eher von der schlechten Seite gezeigt und die Mitmenschen hätte ich oft am liebsten nur geschüttelt, angeschrien und man hat sich beim Lesen wirklich teilweise geekelt vor so viel ungerechten Vorurteilen und Unterstellungen.

Zudem gab es viele Wendungen, die mich entsetzt, schockiert und wahrhaftig innerlich zerrissen haben! Was habe ich geweint! Viele Szenen haben mich so unglaublich berührt, dass man das gar nicht in Worte fassen kann, was die Autorin hier geschafft hat!

Fazit: Diese Geschichte ist "Gefühl pur", sie geht mitten ins Herz und lässt einen nicht mehr los! Dieses Buch nimmt dir wortwörtlich "die Luft zum Atmen"!
Absolute Leseempfehlung!



Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

1 Kommentar: