Freitag, 28. April 2017

Rezension zu „Nebelring – Die Erinnerungen der Unsterblichen“ von I. Reen Bow



Verlag: Selfpublisher
Genre: Fantasy
Seiten: 436
Reihe: ja / Band 3
Print: 12,20 €
Ebook: 3,99 €



Inhalt


Es gibt Erinnerungen, die der Ewigkeit ebenbürtig sind. Sie vergehen nie.

Auf der Suche nach der Wahrheit über die rätselhafte Malweesubstanz begegnet Zoe zwei reisenden Beschwörerinnen, die das große Geheimnis zu verbergen scheinen. Das Schmuckstück, das eine der Frauen bei sich trägt, und die entscheidende Antwort kennt, zieht es allerdings vor, diese um jeden Preis weiterzugeben. Wie ein Parasit kettet es sich auf magische Art an Zoe und entführt sie in die Schatten der Vergangenheit, die entsetzliche Geschichten der Alten Welt offenlegen.


Meine Meinung


Die ersten beiden Teile dieser Reihe konnten mich komplett überzeugen und begeistern. Die Covers passen alle toll zusammen und gefallen mir sehr gut.

Es geht unmittelbar weiter in der Geschichte und schnell habe ich mich wieder in dem tollen Schreibstil verloren. Die ganze Idee ist so voller Magie und Zauber und das auch noch auf einzigartige Art und Weise. Allerdings hat mir genau diese Magie in der ersten Hälfte dieses Mal ein wenig gefehlt. Die Reise von Zoe und Bess ist aufregend und doch hatte ich teilweise das Gefühl es geht nicht voran und man hätte es vielleicht an einigen Stellen abkürzen können.

Spätestens ab der Hälfte allerdings nimmt die Story rasant an Fahrt zu und ich war wieder komplett im Bann des Malwees. Auch neue Charaktere sind dabei, toll ausgearbeitet mit überraschenden Wendungen in der Entwicklung. Es passierte allgemein so einiges, das ich nicht erwartet hätte. Lemon ist nach wie vor meine absolute Hass-Figur. Kurk und vor allem Landuin habe ich noch viel mehr ins Herz geschlossen. Mit dem Ende hat mich die Autorin geschockt zurückgelassen und ich brenne darauf zurück in diese Welt zu kommen und die weitere Reise mit Zoe & Co. anzutreten.
Fazit: Nebelring ist besonders und einzigartig. Auch wenn ich in der ersten Hälfte nicht ganz so gefesselt war, wie vom Rest der Reihe, so sprechen wir hier immer noch von einer grandiosen Grundidee mit einer tollen Welt voller Magie. Die Bücher gehören für mich zu den absoluten Must-Reads.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen