Mittwoch, 19. April 2017

Rezension zu "Traumhaft 3 - Die Erlösung" von Johanna Lark




Verlag: Dark Diamonds
Genre: Romantasy
Erscheinungsdatum: 24.02.2017
Seiten: 583
nur als Ebook: 3,99 €
Reihe: ja / Band 3 der Trilogie

https://www.carlsen.de/epub/traumhaft-3-die-erloesung/86297



Inhalt


Endlich scheint in Klaras Leben so etwas wie Normalität einzukehren. Sie träumt nun wieder frei von jeglichen Hilfsmitteln und kann ihre Traumwelten sogar genießen. Mit Tobi an ihrer Seite muss sie sich auch nicht mehr in andere Realitäten flüchten, um glücklich zu sein. Aber leider ist der schöne Zustand nur von kurzer Dauer. Mit Adrians Wiederkehr steht Klara abermals vor der Frage, was für ein Spiel er mit ihr spielt. Als ihr Herz zum wiederholten Male gebrochen wird, scheint der größte Tiefpunkt ihres Lebens erreicht zu sein. Doch diesmal ist Klara wild entschlossen, alle Geheimnisse aufzudecken und ihre Welt wieder in Ordnung zu bringen. Koste es, was es wolle …​



Meine Meinung


Auf den finalen Band war ich sehr gespannt, vor allem weil ich ein großer Fan von Klara und Tobi bin. Das Cover passt perfekt zu seinen Vorgängern und gefällt mir sehr gut.

Wirklich positiv zu bewerten ist vor allem der Schreibstil der Autorin. Er zieht mich immer wieder in seinen Bann lässt die Seiten nur so verfliegen. Auch die Charaktere sind toll gewählt und ausgearbeitet. Auch wenn ich Klara oftmals nicht verstanden habe, so konnte ich mich in diesem Teil wieder besser in sie hineinversetzen. Adrian wird wohl nie zu meinen Lieblingen gehören, weil er doch oft sehr rücksichtslos und egoistisch gehandelt hat. Tobi ist mir ja von Anfang an ans Herz gewachsen, so dass ich ehrlich gesagt traurig war, dass er auch dieses Mal wieder nicht so richtig zum Zug kommt. Ich hätte mir von ihm und Klara mehr Zweisamkeit gewünscht, aber stattdessen hatte ich das Gefühl, es geht alles wieder von vorne los, als würde man sich im Kreis drehen.

Und damit wären wir beim Hauptproblem. Das ewige Hin und Her unter den Protagonisten hat leider dazu geführt, dass die Sache mit den Träumen total in den Hintergrund verdrängt wird, was ich sehr schade fand. Ich hatte das Gefühl, es dreht sich alles in erster Linie nur noch darum, wer mit wem und warum. Auch die Spannung hat für mich sehr darunter gelitten und das alles recht vorhersehbar war und mich die Wendungen nicht wirklich überrascht haben, war ebenfalls etwas enttäuschend.
Erst im letzten Drittel nimmt die Geschichte nochmal etwas an Fahrt auf, auch wenn auch hier keine großen Überraschungsmomente dabei waren.

Fazit: Die Grundidee dieser Reihe finde ich absolut grandios. Leider ist die Umsetzung gerade im dritten und finalen Band etwas enttäuschend. Schreibstil, Charaktere und Gefühle sind auf jeden Fall positiv zu beurteilen. Das Liebesdreieck stellt allerdings den Fantasy-Anteil etwas zu sehr in den Schatten und konnte mich dieses Mal leider nicht überzeugen. Insgesamt kann ich die Reihe aber noch empfehlen, da sie durchaus einige schöne Lese-Stunden verspricht.




Herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen