Montag, 5. Juni 2017

Rezension zu "Shadowcross - Das Vermächtnis" von Lillith Korn



Verlag: Selfpublisher
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 05.06.2017
Seiten: 58
Print: 3,59 €
Ebook: 0,99 €
Reihe: ja / Serie in mtl. Episoden



Inhalt


Die Tür fiel ins Schloss und Riley lauschte dem Ticken der Uhr, das Abby nie mehr hören würde.

Alles ist gut. Bis Riley eines Tages die Haushälterin tot in der Badewanne vorfindet.
Er ahnt noch nicht, dass er in diesem Moment das Erbe der Hunters antritt. Kurz darauf findet er sich in Shadowcross wieder. Einer Stadt, in der er lernen muss, dass es schlimmere Monster gibt als die in Horrorfilmen …


Meine Meinung


Als Fan von Lillith Korn war ich sehr gespannt auf ihre neue Reihe. Das Cover ist richtig toll und der Klappentext klingt einfach super. 

Obwohl es sich hierbei um die erste Episode mit nur 58 Seiten handelt, ist es mir trotzdem sofort gelungen in die Geschichte einzutauchen und eine Verbindung zu Riley herzustellen.
Er war mir auf Anhieb sympathisch, ich konnte mich gut in ihn hinein fühlen und auch Spannung war gleich vorhanden.

Shadowcross ist ein Ort neben unserer Dimension, der sehr düster wirkt, aber beim Lesen empfand ich ihn als magisch und faszinierend. Die gesamte Grundidee gefällt mir unheimlich gut und auch die Umsetzung ist mehr als gelungen. 

Fazit: Die erste Episode ist für mich ein beeindruckender Einblick auf das was uns in dieser Geschichte noch erwartet und ich freue mich jetzt schon auf die monatlichen Fortsetzungen. Magisch, düster, Spannung pur, genau wie ich es mag! Absolut zu empfehlen und für mich definitiv ein Must-Read! 


Herzlichen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen