Freitag, 11. August 2017

Rezension VampireWolfe 5

Rezension zu „Vampire Wolfe – Brennende Verantwortung“ von Jazzy Melone




Verlag: SP
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 29.07.2016
Seiten: 415 Seiten
Print: 13,48 €
Ebook: 3,89 € oder über Kindle unlimited
Reihe: ja Band 5



Inhalt


Verantwortung und Traditionen sind das wichtigste für Maximilian Dark, sowohl seinem Volk gegenüber, aber insbesondere wenn es um die Familie geht. Doch plötzlich will sein Herz das Unmögliche und Max findet sich in einem Zwiespalt wieder, der nicht nur ihn, sondern die ganze Gemeinschaft der VampireWolfes zerstören könnte.


Meine Meinung


Diese Reihe gehört zu meinen absoluten Lieblingen, vor allem unter den Selfpublishern. Es ist für mich eine der besten Serien, da könnten sich sogar manche Verlagsbücher noch eine Scheibe abschneiden. Jedes Mal, wenn ein neuer Band erscheint freue ich mich riesig und es könnte meiner Meinung nach ewig so weitergehen. Es wird einfach nie langweilig.

Das Quartier der Wölfe und Vampire um die Familie Dark ist für mich zu einem Zuhause geworden. Ich lese ein paar Seiten und fühle mich sofort wieder in der Geschichte angekommen. Viele Dinge könnte man als kitschig empfinden, aber ich fühle mich beim Lesen einfach nur geborgen. Die Charaktere sind so liebevoll gestaltet, man spürt eine tiefe Verbundenheit, gleichzeitig wünschte ich mir immer, ich würde tatsächlich dazugehören. Es ist in der Tat wie eine riesige Familie, die für Liebe, Zusammenhalt und Freundschaften fürs Leben steht.

Dieses Mal wurde Max ins Visier genommen. Er hat ja bisher eine tolle Entwicklung gemacht und im 5. Teil kommt dies noch mal deutlich zum Vorschein. Die kleine Ashley hat mich total um ihren kleinen Finger gewickelt und auch Tami ist einfach nur großartig.

Der Schreibstil ist einfach super, die Autorin hat eine perfekte Mischung geschaffen, die mich auch immer wieder zum Schmunzeln bringt. Bisher waren in dieser Reihe viele Dinge vorhersehbar, aber dieses Mal gibt es so einige Wendungen, die mich überrascht haben. Manches hat mich schockiert und am Ende war mein Herz gebrochen.

Fazit: Es war wieder ein wundervolles Leseerlebnis, mit viel Liebe und Geborgenheit. Gleichzeitig gab es wieder einiges zum Lachen, zum Mitfiebern und Mitzittern. Band 6 ist schon erschienen und ich werde bestimmt nicht lange warten, dann komme ich zu den VampireWolfe zurück, zurück nach Hause.



1 Kommentar:

  1. Die Reihe klingt wirklich super! :-D Sooo viele Bücher, Sooo wenig Zeit! ich bin im Prinzip auch ein Fan von Reihen, ich möchte z.b. die Fuchsreihe sammeln und auch die Reihe von Audrey Auburn gefällt mir richtig gut. Das es Kurzgeschichten sind, macht es für mich so interessant, weil ich es als angenehm empfinde, diese an einem gemütlichen Abend zu lesen. Die Reihe kenne ich gar nicht, hört sich echt gut an. Solange es keine Glitzer-Vampire sind! :-D lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen